Samstag Demo gegen Räumung und steigende Mieten

Diese Tage findet in der Liebig14 und umzu ein Anti-Räumungs-Festival statt. Und morgen, am Samstag ist die große Demo, die Teil des Festivals ist.

„Fight Back! Mieterhöhungen stoppen! Liebig 14 verteidigen!“ Die Wohnungsmarktpolitik verschärft sich, Mieten steigen weiter an und der Liebig 14 droht unmittelbar die Räumung. Wir schauen diesen Angriffen nicht tatenlos zu und rufen zu einer Solidaritätsdemonstration auf.


30. Januar 18:00 Uhr Heinrichplatz (Kreuzberg)
Route: über Ora­ni­en­stra­ße, Wran­gel­stra­ße, Fal­ken­stein­stra­ße sowie War­schau­er, Pe­ters­bur­ger und Ri­ga­er Stra­ße zur Lie­big­stra­ße.

Bei Indymedia findet ihr einen Artikel zur aktuellen Situation der Liebig14. Außerdem gibt’s im Netz der Freien Radios ein Interview mit einem Bewohner des Hauses.

Die BewohnerInnen des Hauses bekunden jedenfalls, das Gebäude den beiden Eigentümern abkaufen zu wollen, um ein Weiterbestehen des Projekts möglich zu machen. Auch die Frage nach möglichen Ausweichobjekten war in Gesprächen mit dem Bezirk Thema, doch laut Bürgermeister Schulz behauptet der Berliner Liegenschaftsfonds, über kein vergleichbares Objekt zu verfügen.