Große Resonanz für Mieterversammlung in Alt-Treptow

Die Karla-Pappel-Ini aus dem Alt-Treptower Karl-Kunger-Kiez hatte für den 22. Februar Mieter_innen der städtischen Wohnungsbaugesellschaft „Stadt und Land“ eingeladen, da hunderte von ihnen Mieterhöhungsschreiben in ihren Briefkästen vorfanden, und viele den geforderten Aufschlag aber nicht zahlen können. Über die Versammlung, zu der rund 40 Mieter_innen aus 16 verschiedenen Häusern des Stadtteils erschienen, wurde im Neuen Deutschland und auf Indymedia berichtet.

Nun sollen möglichst viele der betroffenen Mieter_innen die Mieterhöhungsschreiben juristisch überprüfen lassen, um ihnen auf diesem Wege zu begegnen. Gleichzeitig ist geplant, das Problem in der Öffentlichkeit zu skandalisieren. Hierfür ist ein weiteres Treffen angesetzt worden: Dienstag, 2. März um 19 Uhr im Loesje, Karl-Kunger-Straße 55.

Mut machen kann in diesem Zusammenhang der Skandal um die ebenfalls städtische Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE, die zunächst durch die Ankündigung horrender Mieterhöhungen im Zuge der Sanierung von Wohnungen in Buch (Bezirk Pankow) aufgefallen war. Der Fall entwickelte aber eine besondere Brisanz dadurch, dass das beauftragte Ingenieurbüro zur Planung der Modernisierungen u.a. dem SPD‘ler Ralf Hillenberg gehört, der über beste Beziehungen zur HOWOGE verfügt und an den üblichen Vergabekriterien vorbei ohne Ausschreibung direkt beauftragt worden war. Hillenberg sitzt für die SPD im Abgeordnetenhaus und hat dort seine Mitgliedschaft im Bauausschuss nun niedergelegt, während er am Vorsitz des Petitiuonsausschusses und seinem Abgeordnetensitz weiter fest hält. Es hat sich aber nicht nur ein enormer öffentlicher Druck auf die sich gern so mieterfreundlich gebende SPD entwickelt, es haben sich auch Mieter_innen der HOWOGE zusammen getan, um gemeinsam gegen die Mieterhöhungen vorzugehen.


1 Antwort auf „Große Resonanz für Mieterversammlung in Alt-Treptow“


  1. 1 stadtnachrichten dienstag 2.märz « from town to town Pingback am 02. März 2010 um 13:37 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.