Auf zur Parade am Samstag!

Am 10. Juli, also kommenden Samstag, ist die große Megaspree-Parade „Rette deine Stadt!“ Und damit das klar ist: Wir wollen nicht die Stadt der Bonzen und Besserverdienenden retten, sondern Berlin als soziale Stadt. Steigende Mieten stoppen! wird sich an einem Arm des sechszügigen Sternmarschs beteiligen, nämlich am Protestzug aus dem Prenzlauer Berg. Der trifft sich um 15 Uhr am Mauerpark, Bernauer Straße, um sich am Rosenthaler Platz mit dem Zug aus Moabit (Start: Lehrter/Kruppstraße) und später mit dem Mitte-Zug, der am Tacheles losgeht, zu verbinden.

Außerdem werden Teile der Parade aus Friedrichshain (Boxi), Kreuzberg (Oranienplatz) und Treptow (Elsenbrücke) kommen – großes Zusammentreffen und Abschluss mit fetter Party wird am Roten Rathaus sein, um dort ein Zeichen gegen die unsoziale Stadtpolitik der Zerstörung unkommerzieller und subkulutreller Freiräume und gegen die Vertreibung Einkommensschwacher aus den Innenstadtbezirken zu setzen.

Der Mauerpark-Protestzug ist nicht von irgendwelchen Club-Betreibern ins Leben gerufen worden, sondern von verschiedenen Kiezinitiativen, darunter Mauerpark fertigstellen! und das Bürgerinitiativen-Netzwerk Berlin. Weil es hier nicht nur um einige subkulturelle Räume gehen soll, sondern um die gesamte Kiezentwicklung und die sozialen Fragen, die dahinter stecken, haben wir usn als Steigende Mieten stoppen! hier angeschlossen.

Pressemitteilung des Netzwerks als PDF


1 Antwort auf „Auf zur Parade am Samstag!“


  1. 1 Jörg Schleicher / BIN&AIM 07. Juli 2010 um 12:31 Uhr

    super, dass Mietenstopp dabei ist und vielen Dank für den Hinweis. wer die InitiatorInnen sind. quasi als kleinen Beleg dazu unser Kommentar zur Pseudo-Bürgerbeteiligung vor Gothes Gnaden in Sachen Mauerpark ( https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuell/presse/archiv/20100701.1225.301474.html ) . auf facebook wir die so beworben: “ Den Mauerpark „Fertigstellen“ – „Erweitern“ – „Vergrössern“… was meint ihr, kann man den Mauerpark „fertigstellen“ oder ist er lebendiger Ort, der sich frei entfalten können soll… Was sind eure Ideen für die Planungswerkstatt.“– WIR haben geantwortet:
    Liebe Leute, worum es hier geht ist : den Mauerpark FERTIGMACHEN! SPD-Stadrat Gothe und die Vivico Real Estate sollen als Schnäppchen das Gelände nördlich der Gleimstrasse zugeschoben bekommen, da wird dann eine weitere Zone der innerstädtischen Verdichtung und Gentrifizierung und auch Übernutzung des Parks entstehen: der MEGA-MARTHASHOF mega deshalb weil da fast FÜNF MAL soviel Luxuswohnungen entstehen sollen wie beim abscheulichen Urbild, der antisozialen Plastik in der Schwedter: http://www.theeuropean.de/anwohnerinitiative-marthashof/1944-geborgen-in-der-metropole Gothes scheinheilige Bürgerbeteilgungstravestie bekämpfen! den WELT-BÜRGER-PARK-Gedanken ins Auge fassen und Samstag nachmittag hingehen: http://bin-berlin.org/wp/2010/06/sternmarsch/ und von da an mit BIN-Berlin.org und Megaspree.de gemeinsam an den Kernproblemen arbeiten: was sind Gemeingüter? darf man die privatisieren? wollen wir unter dem Diktat der kranken Idee „Wirtschaftswachstum ohne Ende“ unser Zusammenleben weiter zurichten lassen? von daher unbedingt auch das Wasser-Bürgerbegeheren untestützen: http://www.berliner-wassertisch.net/ das ist der Horizont unseres BürgerInitiativen-Netzwerkes Berlin!

    BIS SAMSTAG!
    P.S.: wer noch Flyer verteilen will: mail@bin-berlin.org

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.