Schuldfragen in Neukölln

Eines der großen Dilemmata der Gentrifizierung ist das zähneknirschende Gewissensbisse-Schieben unter irgendwie kreativen Neuzuziehenden in einem Kiez, in dem eine Aufwertung gerade erst entsteht. Sind die Pioniere schuld an dem ganzen Prozess, da sie das Viertel erst attraktiv machen für Leute mit mehr Geld? Und dann wird ellenlang über die Schuldfrage gebrütet oder diskutiert, statt einfach mal aktiv zu werden und simpelste Dinge zu tun, z.B. Kontakte mit den nicht-so-kreativen Nachbar_innen aufzubauen, sich solidarisch auf der ganz praktischen Ebene zu zeigen und zu überlegen, wie denn nun Protest & Widerstand gegen die kommerzielle Ausbeutung des Kiezes beginnen könnte.

Aber vielleicht hilft ja dies hier:


1 Antwort auf „Schuldfragen in Neukölln“


  1. 1 Berlin: Ausbruch aus dem Pionierdilemma? « Gentrification Blog Pingback am 27. August 2010 um 1:02 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.