„Wem gehört Moabit?“ – Ergebnisse der Umfrage

Die Initiative „Wem gehört Moabit?“ hatte monatelang Mieter_innen in Moabit-Ost befragt, um sich über die aktuellen Eigentümerstrukturen im Kiez einen Überblick zu verschaffen. Fragebogen wurden an alle Haushalte verteilt, auf Veranstaltungen die Interessierten angesprochen, dann wurden immer wieder Infostände im Kiez gemacht, um an die Leute heranzukommen.

Nun werden endlich die Ergebnisse der Umfrage präsentiert. Über ein Drittel der rund 800 Wohngebäude konnten Daten erhoben werden, was eine beachtliche Leistung der Initiative und eine solide statistische Basis darstellt.

Präsentation der Ergebnisse zur Hauseigentümerstruktur in Moabit-Ost
17. Mai um 19:00 Uhr
im Jugendfreizeithaus Kubu,
Rathe­no­wer Str. 17

Auf­wer­tung und Ver­drän­gung in Moabit-Ost?

Mit Bei­trä­gen von Sig­mar Gude, TOPOS Stadt­for­schung und Dr. And­rej Holm, Stadt­for­scher Humboldt-Universität Ber­lin und allen Gäs­ten will die Initia­tive diskutieren:

Wie kann man sich vor Ver­drän­gung schützen?
- Genos­sen­schaf­ten
- Mie­ter­ver­tre­tun­gen bilden
- Zusam­men­ar­beit selbst­be­woh­nen­der Eigentümer…

Über die Initiative „Wem gehört Moabit?“ gab es kürzlich einen Artikel im MieterEcho der Berliner MieterGemeinschaft, sowie einen Artikel über die Aufkäufe von Finanzinvestoren im Kiez:
Wohnen nähe Hauptbahnhof – Luxemburger Investoren in der Lehrter Straße


1 Antwort auf „„Wem gehört Moabit?“ – Ergebnisse der Umfrage“


  1. 1 trudelfisch 23. Mai 2011 um 18:41 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.