Umfrage zu Ferienwohnungen

In Berlin werden anscheinend immer mehr Mietwohnungen in Ferienwohnungen umgewandelt. Besonders aus den attraktiven Innenstadtlagen wird uns immer wieder berichtet, dass entweder Hauseigentümer_innen oder die Erwerber_innen von Eigentumswohnungen auf dieses Pferd setzen, um mehr Profit aus den Wohnungen rauszuholen.

Die Mieter_innen im Haus nervt dann oft genug, dass ständig wechselnde Gäste im Haus sind, ein nachbarschaftliches Gefühl verloren geht und sich ein Teil der Gäste zudem regelmäßig daneben benimmt, anscheinend vor allem zum Party machen gekommen ist und dies rücksichtslos gegenüber der Umgebung auslebt.

Die Berliner Mietergemeinschaft weist darüber hinaus darauf hin, dass durch die Umwandlung in Ferienwohnungen dringend benötigte Mietwohnungen verloren gehen, und zwar vor allem dort, wo sie ohnehin besonders knapp sind, und eben gerade die, die am meisten gebraucht werden: kleinere und eher günstige Wohnungen.

Zur Zeit liegen weder brauchbare Zahlen zum Phänomen Ferienwohnungen vor, noch wurden bisher Daten und Erfahrungen der konkreten Einzelfälle gesammelt. Letzterem, dem Sammeln von Daten und Erfahrungen, will sich jetzt die Berliner MieterGemeinschaft widmen, die zu diesem Zweck ein Umfrageformular ins Netz gestellt hat.

Zur Ferienwohnungs-Umfrage der BMG

Mieter_innen, die Ferienwohnungen in der Nachbarschaft haben, werden gebeten, dort ihre Erfahrungen einzutragen und damit einer Auswertung durch die MieterGemeinschaft zugänglich zu machen.