Freitag 8. Juli Kundgebung Graefekiez

Im Kreuzberger Graefekiez liegen die Mietpreise neu angebotener 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen mittlerweile rund 40% über dem Mietspiegel. Zudem werden Mietwohnungen immer knappen, da sie massenweise in Eigentumswohnungen oder Ferienwohnungen umgewandelt werden. Steigende Mieten drängen Mieter_innen mit niedrigen Einkommen aus dem Kiez raus, dies macht sich in einer immer einheitlicheren Bevölkerungsstruktur bemerkbar.

Gegen die Aufwertungspolitik des Berliner Senats, die die Innenstadtbezirke der Mittelschicht vorbehalten will, stellt sich ein Bündnis aus Mieten AG, Nachbarschaftshaus Urban, Hausgemeinschaft Graefe80 und den Erzieher_innen der Kita „Spreepiraten“.

Freitag, 8. Juli, 13 bis 15 Uhr
Graefe- Ecke Dieffenbachstraße

Die Forderungen des Bündnisses:


Keine Vertreibung von Mietern durch:

  • Mietenexplosion
  • Modernisierung und den danach steigenden Mieten
  • Umwandlung in Eigentumswohnungen
  • Umwandlung in Ferienwohnungen

Für die soziale Mischung des Kiezes
Bildungschancen für arm und reich
Für den Erhalt von Kitas und Spielplätzen im Kiez

Einladung zur Kundgebung als PDF-Dokument
Pressemitteilung zur Kundgebung