29. Juli Demo gegen Mieten und Verdrängung

29. Juli 18 Uhr Rathaus Neukölln
BEYOND THIS CITY
Demonstration gegen Mieten und Verdrängung.

Die Mieten explodieren. Bezahlbarer Wohnraum wird zu einer Antiquität, die Wohnungssuche zu einer andauernden Herausforderung. Immer mehr Menschen werden aus ihrer angestammten Wohnumgebung hinausgedrängt. Die Wohnungen in Nord-Neukölln sind in den letzten drei Jahren um 23 Prozent teurer geworden.

Der frische Wind des Wettbewerbs trifft auf die Stadt und die sozialen Gegensätze verschärfen sich. Zu glauben, die sogenannte Gentrifizierung würde einfach irgendwann aufhören, ist illusorisch. Die Mieten steigen munter in der ganzen Stadt, egal ob in Hellersdorf, Wedding, Neukölln oder Charlottenburg.

Es ist nicht die Schuld von angeblichen »Yuppies« oder »Schwaben«, dass »billige« Viertel »aufgewertet« werden, sondern hier wird aus Wohnen Geld gemacht — kein Skandal im Kapitalismus, sondern Normalzustand. Die Parteien unterwerfen sich diesem Normalzustand, sie sorgen sich um die Eigentumsrechte der Besitzenden. Berlin soll im Wettbewerb um Investitionen richtig nach vorne gebracht werden.

Wir wollen diese Stadt überwinden, die Verlierer_innen und Gewinner_innen. Wir wollen eine Stadt, in der nicht die Gesetze von Markt und Profit, sondern die Menschen bestimmen wie sich die Dinge entwickeln. Das bleibt lediglich eine Parole solange wir uns nicht zusammenschließen und Protest auf die Straße tragen. Geht zu Kiez-Versammlungen und redet mit euren Freund_innen !

Organisiert von „andere Zustände ermöglichen“

Flyer zur Demo (PDF)