Regel Nummer eins: Nichts unterschreiben!


Podiumsdiskussion vom Mi 14. Sept. Festsaal Kreuzberg: „Besetzt – gesichert – bedroht“ in der Woche der Widerspenstigen, aufgenommen von Heinrichplatz TV.


1 Antwort auf „Regel Nummer eins: Nichts unterschreiben!“


  1. 1 Reiner 20. Oktober 2011 um 10:53 Uhr

    Da auch meine Wohnung neue Eigentümer bekommt, wird meine Miete auch steigen. Aber um mich nicht sinnlos zu ärgern, gehe ich nächsten Samstag spazieren vom ich denke vom Roten Rathaus zum Bundestag. ab 13.00 Uhr warscheinlich, vielleicht sieht man sich.
    http://www.facebook.com/event.php?eid=128565443916132

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.