Boom-Town Berlin

Die Bevölkerungszahl Berlins wächst rasant. Dies hat das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg bekannt gegeben (siehe PDF). Allein in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres stieg die Anzahl der Berliner_innen um 30.000 an und erreichte damit die höchste Zahl seit 1944.


Doch wo wohnen diese 30.000? Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) schätzt einen Mehrbedarf an Wohnraum allein innerhalb dieser neun Monate auf 18.000 Wohnungen, während lediglich der Bau von 2.700 Wohnungen genehmigt worden seien.

Es wird eng

Die Nachfrage steigt geradezu dramatisch, das Angebot stagniert – die Folge dessen sind weiter steigende Mieten und eine zunehmende soziale Segregation. Entgegen wirken kann nur der Neubau von Wohnungen und eine gerechtere Verteilung des vorhandenen Wohnraums – z.B. durch den Ausstieg aus der kommerziellen Wohnraumbewirtschaftung.