Vernichtung günstiger Wohnungen stoppen!

Am Schöneberger Barbarossaplatz sollen über hundert günstige Mietwohnungen abgerissen werden, um Luxus-Eigentumswohnungen Platz zu machen. Die politischen Mehrheiten in Bezirksverwaltung und BVV unterstützen das Vorhaben, weil sie eine kommerzielle Aufwertung des Viertels wünschen und vorantreiben. Die Mieter_innen wurden zum Auszug gedrängt, aber einige sind geblieben und wollen den Abriss ihrer Wohnungen nicht hinnehmen.