Tanz in den Mai mit Mietenstopp

Die steigenden Mieten sind eines der wichtigen sozialen Themen in der Stadt. Kein Wunder, dass sie auch die Aktivitäten rund um den 1. Mai prägen.

30. April um 21 Uhr ab S-Bahnhof Wedding: Walpurgisnacht-Demo
Gegen steigende Mieten, soziale Ausgrenzung, behördlichen und alltäglichen Rassismus. Wir lassen uns nicht spalten – für eine solidarische Gesellschaft!

1. Mai um 17 Uhr ab Feu­er­wehr­brun­nen Ma­ri­an­nen­platz: Mietenstopp!
Wie im letz­ten Jahr gibt es wie­der eine un­an­ge­mel­de­te mie­ten­po­li­ti­sche Demo im Feld des all­ge­mei­nen Tru­bels des 1. Mais rund um Ma­ri­an­nen­platz­fest, My­fest usw.

1. Mai um 18 Uhr ab Lausitzer Platz: Demo ganz groß
Die große 1.-Mai-Demo zieht an der GSW-Zentrale, dem Jobcenter Kreuzberg und den Privatisierern der TLG Immobilien vorbei. Es soll einen eigenen Mietenstopp-Block in der Demo geben.