Von der Lärmdemo zur Spreedemo

Am vergangenen Samstag setzte die wöchtenliche Kotti&Co-Lärmdemo zugunsten der Spreeufer-Demo aus. Denn schließlich ging es beim Protest gegen das Investorenprojekt Mediaspree ebenfalls um das Thema steigender Mieten und der Verdrängung aus dem Kiez. Der räumungsbedrohte Senioren-Klub Stille Straße war ebenso präsent wie gewerkschaftliche Erwerbslosengruppen, eine Mieterinitiative aus Alt-Treptow hatte Transparente gegen mietpreistreibende Luxus-Neubauten rausgehängt. Bilder von der Spreeufer-Demo gibt es bei Björn Kietzmann, bei PM_Cheung und bei Neuköllnbild.

Am kommenden Samstag (21. Juli) ist es dann wieder um 16 Uhr am Kottbusser Tor soweit: Die nunmehr 6. Lärmdemo wird lautstark durch Kreuzberg ziehen. Bringt Kind & Kegel, Topf & Löffel, Nachbarn & Freunde mit! Wir bleiben Innenstadt! Zum Warmmachen ein Videobeitrag zur letzten Lärmdemo am 7. Juli: