Petition für Seniorenklub Stille Straße

Das Telefon in der Stillen Straße 10 ist vom Bezirksamt Pankow abgestellt worden: Seit dem 1. Juli ist das Haus offiziell nicht mehr als Freizeitstätte in Betrieb. Doch die Nutzer/innen verlassen das Haus nicht, bleiben vielmehr jede Nacht. „Dieses Haus ist besetzt. Wir bleiben Alle!“ Nun haben sie eine Petition eingereicht, um Druck auf die zuständigen Bezirksstadträte und die BVV auszuüben, damit die Schließung des Hauses zurück genommen wird. Die Stille Straße soll weiterhin der Lebensmittelpunkt von rund dreihundert Senior/innen bleiben können.

Pankower, Berliner, alle: Bitte helfen Sie uns! Die Seniorenbegegnungsstätte Stille Straße 10 sendet einen lauten Ruf in die Öffentlichkeit! Wir lassen uns nicht einsparen und nicht zwangsweise verteilen!

Die Petition „Senioreneinrichtung in der Stille Straße muss bleiben!“ unterzeichnen.

Was bedeutet der Seniorenklub für die Besetzer/innen? Schaut euch dieses Video an:


3 Antworten auf „Petition für Seniorenklub Stille Straße“


  1. 1 Dunst, Renate 22. Juli 2012 um 22:46 Uhr

    Stille Str 10 soll als Seniorenclub erhalten bleiben

  2. 2 erich mühsam 25. Juli 2012 um 21:10 Uhr

    hier ein link vom erich mühsam medien kollektiv.

    guckt rein!macht gegenöffentlichkeit mit.
    wir werden alle geblieben sein !
    http://www.youtube.com/watch?v=nWymJO4Ofws

  3. 3 tilman36 29. Juli 2012 um 13:36 Uhr

    Empfehle auch die Interviewreihe von Edda und Ralf in Zusammenarbeit mit cams21

    http://youtu.be/oZjHbIRFgeI

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.