Video-Tipp #3: Modernisierung

Die Modernisierung eines Miethauses ist heutzutage die effektivste Methode, die Mieter/innen loszuwerden. Denn die Kosten vieler Modernisierungsmaßnahmen können auf die Mieter/innen umgelegt werden. Dadurch kann die Miete in Wohnungen einfachen Standards locker auf das Doppelte steigen – so drohen es jedenfalls die Vermieter in der Modernisierungsankündigung.

Doch die Mieter/innen sind glücklicherweise nicht wehrlos: Sie müssen die Modernisierung nicht dulden, können mit viel Geduld darauf warten, dass die soundsovielte Ankündigung irgendwann auch eine juristisch korrekte ist, und sich anschließend – mit einer mietrechtlichen Rechtsschutzversicherung im Rücken – noch auf Duldung der Modernisierung verklagen lassen. So können Jahre ins Land gehen, in denen die Vermieter mit ihren Plänen nicht voran kommen. Besonders dann, wenn sich die Mieter im Haus zusammentun und gemeinsam querstellen. In solch einem Fall werden viele Vermieter mürbe und verhandlungsbereit – die Modernisierungsumlage kann oft drastisch gemindert werden.

Rechtsanwältin Carola Handwerg und Fachanwalt Henrik Solf beschreiben das Vorgehen im folgenden Video-Tipp der Berliner MieterGemeinschaft: