Kein Abriss unter dieser Nummer!

Mieter/innen der Wilhelmstraße 56-59 in Mitte wehren sich gegen den Abriss ihrer gerade erst 22 Jahre alten Wohnungen. Die Häuser waren 2004, unter Rot-Rot, von der WBM privatisiert worden. Seitdem werden die Mieter/innen durch Drangsalierungen und Drohungen zum Auszug genötigt, freiwerdende Wohnungen im großen Stil als Ferienwohnungen umgenutzt.

Am 15. September 2012 veranstalteten die Anwohner/innen der Wilhelmstraße ein Straßenfest, wo eine Adaption der berühmten politischen Kampfschrift Georg Büchners dargeboten wurde:

Auf einer Mieter/innenversammlung am 23. Oktober wurde nun eine Protestresolution verabschiedet. Zur nächsten Versammlung am 22. November hat sich der Baustaatssekretär Ephraim Gothe angekündigt, der dann – darin ist er ja bereits geübt – ohne Zweifel seinen guten Willen bekunden und die Ausweglosigkeit der Lage bedauern wird. Die Frage ist, ob man ihm dies abnehmen wird. Interessierte Zuschauer des Theaters sind willkommen! – Um 18 Uhr in der Grundschule Wilhelmstraße 52.


1 Antwort auf „Kein Abriss unter dieser Nummer!“


  1. 1 Medienspiegel 44/12 | F u t u r b e r l i n Pingback am 02. November 2012 um 16:05 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.