Grips-Theater: Im Schatten der „Aufwertung“

„GEGENBILDER“ am Dienstag, 20. November um 19:30 Uhr

„Im Schatten der ‚Aufwertung’ –
Gentrifizierung trifft Graswurzelrevolution“

Privatisierung öffentlicher Räume, steigende Mieten und Verdrängung von MieterInnen aus ihren Kiezen ‐ das Thema Gentrifizierung ist in vieler Munde, weil es viele betrifft.
Wohnen ist ein existentielles Grundbedürfnis, das zunehmend den negativen Auswirkungen der „Aufwertung“ ausgesetzt ist. Der Widerstand dagegen ist vielfältig und greifbar. In Film („Mietenstopp“) und Diskussion stellen wir Berliner Kiezinitiativen vor und fragen nach einer alternativen Wohnungspolitik.

Als Gäste haben die Filmemacherin Gertrud Schulte Westenberg, der Stadtsoziologe Andrej Holm (HU Berlin, Gentrificationblog), Marie Schubenz von der Gruppierung ‚Mietendossier‘ und die Weichselplatz‐Initiative, Walentin vom Bündnis stadtvernetzt und der (Kiez-)Initiative „wem gehört kreuzberg“ sowie weitere Vertreter_innen Berliner Mieterinitiativen zugesagt.

Spielort: GRIPS Podewil, Klosterstraße 68, direkt am U‐Bhf. Klosterstraße
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter:
030 – 397 47 477 (täglich 12-18 Uhr, GRIPS‐Kasse)

---

Ab 20. November 2012 monatlich die neue InformationsReihe
G E G E N B I L D E R
Nachrichten jenseits des medialen Mainstreams im GRIPS!
Gemeinsam mit den Partnern „KONTEXT TV“ und „globale ‐ Filmfestival“ gibt es ab November 1x pro Monat Nachrichten jenseits des medialen Mainstreams im GRIPS Podewil. Das neue Format „GEGENBILDER“ setzt dem, was wir tagtäglich an Bildern und Mainstream‐News konsumieren, etwas entgegen: Fundierte Informationen und Themen in ihren strukturellen Kontext, theatral, filmisch, dokumentarisch und im Gespräch – im Austausch mit engagierten VertreterInnen von Bürgerinitiativen und mit unserem Publikum. Und jeden Monat mit einem neuen Thema.

Die Partner von „GEGENBILDER“:
globale Filmfestival
Kontext TV
GRIPS Theater