Neue Mieterinitiative am Thälmannpark

Das Wohngebiet am Thälmannpark im Prenzlauer Berg ist noch gar nicht alt: 1986 wurden Siedlung und Park eingeweiht. Hier gibt es noch recht viel Platz im Vergleich zum ansonsten eng bebauten Prenzlauer Berg. Und genau deswegen lecken sich die Immobilienentwickler die Finger nach bebaubaren Grundstücken. Der „Prenzlauer Bogen“ zeigt, wohin die Reise geht: „Hochwertige“ Wohnungen zu Preisen, die sich die meisten Anwohner/innen niemals leisten könnten. Der Bau weiterer rund 380 solcher Wohnungen wurde bereits angekündigt.

Um die Entwicklung ihres Viertels machen sich daher viele Mieter/innen Sorgen. Wohin wird eine Aufwertung der Gegend ihre Mieten führen? Und sind es allein die Investoren, die die bauliche Entwicklung bestimmen? Aus diesem Grunde befindet sich eine Mieterinitiative in Gründung. Interessierte Anwohner/innen sind eingeladen, mitzumachen und ihre eigenen Ideen und Interessen einzubringen.

Treffen der Initiativgruppe zur Anwohner-Initiative Ernst-Thälmann-Park
am 7. Dezember um 19 Uhr
Gaststätte „Zur alten Gaslaterne“, Lilli-Henoch-Straße 19
(im Erdgeschoß des Punkthochhauses)


1 Antwort auf „Neue Mieterinitiative am Thälmannpark“


  1. 1 Medienspiegel 27. Nov’12 | F u t u r b e r l i n Pingback am 27. November 2012 um 23:28 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.