Besetzung Ohlauer Str. wird geduldet

Gestern entschied das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, die Besetzung der ehemaligen Gerhard-Hauptmann-Schule in der Ohlauer Straße mindestens bis März 2013 zu dulden. Im Hauptgebäude richten Aktivist_innen des Flüchtlingscamps am Oranienplatz ihr Winterquartier ein, während im Pavillonbau vor der Schule ein barrierefreies Soziales Zentrum entsteht.

Das Soziale Zentrum wurde unterdessen „Irving Zola Haus“ getauft. Der Namensgeber war ein Aktivist der US-amerikanischen Behindertenbewegung und Mitbegründung der wissenschaftlichen Disabilities Studies.

Links:
asylstrikeberlin.wordpress.com
irvingzolahaus.blogsport.de

Am Freitag wird im Irving-Zola-Haus um 21 Uhr der Film „Strategie der Schnecke“ über einen ungewöhnlichen Hauskampf gezeigt.