Blockadetraining zur Zwangsräumungs-Verhinderung

Sonntag, 10. Februar um 14 Uhr
Blockadetraining vor dem Irving Zola Haus

Ohlauer Straße 12, Kreuzberg

Sitzblockade? Stehblockade? Zwangsräumung blockieren! Klar, aber wie kann ich mich gut vorbereiten, worauf kann ich mich einstellen? Was kann das eigentlich rechtlich bedeuten? Macht es Sinn, nicht alleine hin zu gehen?
Aktionstrainings werden seit vielen Jahren vor Aktionen des zivilen Ungehorsams angeboten und durchgeführt. Sie stehen allen offen, egal ob ihr schon viele Erfahrungen gesammelt habt oder zum ersten Mal mitmachen wollt.

Ein Training bietet Raum, gemeinsame Erfahrungen zu machen, sich möglichen Blockadesituationen in einer sicheren Umgebung zu stellen, Schwierigkeiten zu besprechen und Fragen stellen zu können. Die Trainings sind keine Lerneinheit zu richtigem Verhalten, sondern richten sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer_innen, die eine entsprechende Aktion machen würden. Die Trainer_innen moderieren diesen Prozess, bieten Übungen und Rollenspiele an, um individuell und gemeinsam handlungsfähiger zu sein und mögliche Ängste abzubauen. Gemeinsam kann dabei auf Bekanntem aufgebaut und Neues gelernt werden.

Wir laden euch ein, am 10. Februar um 14 Uhr am Blockadetraining mit Aktionstrainer_innen teilzunehmen. Also kommt vorbei und bringt auch Freunde und Bekannte mit.