Den Fressen eine kleben!

Im Wahlkampf buhlen die Parteien um die Stimmen der Mieter/innen. Doch wir haben längst gemerkt, dass das alles hohle Phrasen sind. Die Berliner Mieter/innen haben von den Parteien nichts mehr zu erwarten. Deshalb organisieren sie sich selbst. Unser politischer Druck entsteht auf der Straße und in den Häusern und Nachbarschaften.

Auch genug von den langweiligen, verlogenen Köpfen, die einem überall entgegen grinsen? Jetzt gibt’s die ECHTEN! Und los zum wilden, wilden Kleben! Am 22. September dann beim Teetrinken erholen, dann auf zum Endspurt und zur GRRRRR-Mietendemo am 28. September!

Wir fallen nicht auf die Parteien rein! Wir sind die Mieter/innen! Wir organisieren uns selbst!

Plakate gibt’s hier: