Freitag 9 Uhr: Zwangsräumung in Staaken verhindern

Morgen, am 25. Oktober soll Rainer aus seiner Wohnung im Loschwitzer Weg 27 im Berliner Stadtteil Staaken geräumt werden. Das Bündnis „Zwangsräumungen verhindern!“ ruft dazu auf, diese Räumung zu blockieren. Hinter dem Räumungsurteil stehen die Yp­si­lon ​Lie­gen­schaftsver­wal­tungs GmbH und die Skandal-Richterin Regine Paschke. Begründet wurde das Räumungsurteil damit, dass Rainer Besuch bekomme von seinem straffällig gewordenen Sohn. Rainer bezeichnet die Räumung daher als „Sippenhaft“.

Zwangsräumung von Rainer from ohnepunktundkomma on Vimeo.

Zwangsräumung verhindern!Bereits im Juli hattes es in Staaken Proteste gegen eine angesetzte Räumung gegeben. Diesmal rufen die Mieter-Initiative Staaken und das Bündnis „Zwangsräumung verhindern!“ nicht nur zum Protest sondern zur Verhinderung der Räumung auf.

Freitag, 25. Oktober
9 Uhr im Lo­schwit­zer Weg 27 in Staa­ken
(Span­dau)

Aufruf und Hintergründe, Infos zur Anfahrt per BVG, Stadtplanausschnitte usw. gibt’s beim Bündnis „Zwangsräumung verhindern!“