Archiv der Kategorie 'Stadtvernetzt'

Stadtvernetzt am Sonntag

Am Sonntag ist das nächste Vernetzungstreffen der Kiezinitiativen. Themen werden voraussichtlich sein:

  • Was passiert in den Kiezen?
  • Aktueller Stand und Unterstützung der Verhinderung von Zwangsräumungen
  • Mieterhöhungen der städtischen Wohnungsunternehmen – was tun?

Sonntag, 11. November um 14 Uhr
NewYorck im Bethanien-Südflügel, Mariannenplatz 2a

Stadtvernetzt am Sonntag

Jetzt am Sonntag ist wieder das Stadtvernetzt Treffen der Kiez-Initiativen.

30. September um 14 Uhr
NewYorck im Bethanien-Südflügel
Mariannenplatz 2a (Kreuzberg)

Was gibt’s Neues aus den Kiezen?
Wo steht die Mieter_innenbewegung nach der Wir bleiben alle-Demo und vor der von Kotti&Co. geforderten Konferenz zum Sozialen Wohnungsbau?

Stadtvernetzt-Treffen am Sonntag

Am Sonntag (2. September) ist wieder das Vernetzungstreffen der Kiezinitiativen. Um 14 Uhr in der „New Yorck“ im Südflügel des Bethanien. Das ist der Eingang mit der Hausnummer Mariannenplatz 2a.

Stadtvernetzt am Sonntag

Morgen, am 5. August, ist wieder das Stadtvernetzt-Treffen der Kiezinitiativen, und zwar:

Um 14 Uhr
Im Bethanien-Südflügel
Mariannenplatz 2a (Kreuzberg)

Stadtvernetzt zur Stille Straße

Das Folgende ist bereits vor einigen Tagen den Besetzer/innen des Senioren-Klubs Stille Straße überreicht worden:

Liebe Besetzerinnen und Besetzer der Stille Straße 10,

die Stadtvernetzt-Gruppen finden Euch toll. Ihr habt unsere volle Solidarität. Wir sind in verschiedenen Stadtteilen und Häusern aktiv gegen Mieterhöhungen, Umwandlung in Eigentum, Verdrängung und zunehmende Armut. Wir glauben, dass Eure Probleme dieselben Ursachen haben wie unsere Kämpfe im Kiez: Die Stadt befindet sich im Ausverkauf, Investoren werden hofiert, die Bewohnerinnen und Bewohner sollen wegziehen, wenn das Einkommen, Hartz-IV-Bezüge und Rente nicht mehr reichen. Euer Kampf ist unser Kampf. Wir haben Euch in der Vergangenheit unterstützt und werden Euch weiter unterstützen. Wir sind da, wenn Ihr uns braucht.

Euer Stadtvernetzt-Bündnis