Archiv der Kategorie 'Stadtvernetzt'

Stadtvernetzt-Stellungnahme zur Zusammenarbeit mit Parteien

Nach der Privatisierung von 180.000 Wohnungen in den vergangenen 15 Jahren, der faktischen Abschaffung des Sozialen Wohnungsbaus und der Preisgabe sämtlicher wohnungspolitischer Instrumente beginnen einzelne Berliner Parteien wieder, die „Mietenfrage“ als neues Beschäftigungsfeld zu entdecken. In jüngster Vergangenheit präsentieren ihre Vertreterinnen und Vertreter eine vermeintliche Offenheit und suchen Anschluss an Initiativen und Bewegungspolitik.

Wir stellen hierzu klar:

Stadtvernetzt ist ein Zusammenschluss verschiedener Stadtteilinitiativen, Hausgemeinschaften und Basisgruppen. Wir arbeiten in so unterschiedlichen Stadtteilen wie Mitte, Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg, Friedrichshain, Zehlendorf, Moabit oder Treptow. Wir organisieren Stadtteil- und Hausversammlungen, entwerfen Plakate, Flugblätter und Stellungnahmen zur Wohnungspolitik, führen Demonstrationen durch oder besuchen auch mal Eigentümerinnen und Eigentümer. Einige Initiativen reden mit Parteien, andere lehnen die Zusammenarbeit ab. Wir lernen von- und miteinander und unterstützen uns gegenseitig. Was uns eint, ist der Kampf gegen steigende Mieten, Umwandlung in Eigentum, Verdrängung und zunehmende Armut. Und als Zusammenschluss verstehen wir uns als konsequent außerparlamentarisch. Das bedeutet:

  • Parteiorganisationen und von Parteien abhängige Gruppen können kein Teil von Stadtvernetzt sein.
  • Vertreterinnen und Vertreter von Parteien sind auf den Stadtvernetzt-Treffen nicht erwünscht.
  • Wir freuen uns über die Unterstützung durch Parteiangehörige der Basis. Fahnen, Logos, eine vereinnahmende Werbung auf Flyern und Internetseiten oder die Anwesenheit von führenden Parteimitgliedern bei unseren Aktionen werden wir nicht dulden.
  • Unabhängige und selbstorganisierte Basisgruppen, deren Aktive zum Teil Parteimitglieder sind, können bei Stadtvernetzt selbstverständlich mitmachen.

Sonntag: Stadtvernetzt Treffen

Am 15. Juli um 14 Uhr im Wasserturm im Chamissokiez (Fidicin- Ecke Kopischstraße), Kreuzberg
Im ersten Teil : Bericht der Gruppen / Position zu Parteien aller Art / Demoauswertung 14.7. / Weiteres

Im zweiten Teil ab 16 Uhr:
Weiterführung Perspektivendiskussion mit Bericht aus den kleinen Arbeitsgruppen (Umwandlung Miet- in Eigentum / GSW)

Stadtvernetzt-Treffen am Sonntag

Am Sonntag ist wieder das Vernetzungstreffen Berliner Kiezinitiativen, um 14 Uhr im Wasserturm Kopisch- Ecke Fidicinstraße.

Themen werden voraussichtlich sein: Rückblick uns Ausblick auf aktuelle Ereignisse in den Kiezen, Weiterführung der Debatte zu einem gemeinsamen Kampagnenthema, Umgang von Stadtvernetzt mit Parteien,…

Sonntag: Stadtvernetzt mit Kampagnen-Ideen

Am Sonntag (13. Mai) ist wieder Stadtvernetzt-Treffen der Kiezinitiativen. Neben dem üblichen Austausch, was in den Kiezen passiert und anliegt, soll es eine Vorstellung und Diskussion von Kampagnenideen geben: Wie können die verschiedenen Initiativen gemeinsam an einem Thema aktiv werden, dieses aber in ihren Kiezen behandeln? Wie können wir auf diesem Wege einen Schritt weiter gehen, zusammen ein konkretes Ziel erreichen, das weiter geht als Protest auf die Straße zu tragen? Der nächste gemeinsame Schritt also nach der großen Mietenstopp-Demonstration vom letzten Herbst.

So, 13. Mai um 14 Uhr
im Wasserturm Chamissokiez,

Fidicin- Ecke Kopischstraße
(U6 Platz der Luftbrücke)

Wir freuen uns auf Euer kommen und die angeregte Diskussion der Ideen.

Info-Mail von Stadtvernetzt? – So geht’s!

Auf dem Mietenstopp-Blog laufen viele Informationen über Veranstaltungen, Ereignisse und Aktionen zusammen, die dann unter Termine zu finden sind. Zu den Themen steigende Mieten, Ausverkauf der Stadt, Verdrängung aus dem Zuhause, soziale Ausgrenzung. Jetzt gibt es die Möglichkeit, diese Termin-Hinweise ganz aktuell und hübsch zusammengeschnürt ungefähr einmal pro Woche per Email zugeschickt zu bekommen.

Das geht ganz einfach: In den Email-Verteiler eintragen und dann Post bekommen.

Der Info-Verteiler wird von Stadtvernetzt betrieben, dem Vernetzungstreffen Berliner Kiezinitiativen. Wir garantieren, dass die Email-Adresse für nichts anderes genutzt wird und dass wir neben der wöchentlichen Infomail nichts anderes schicken.