Die Pressegruppe des Vorbereitungskreises ist ansprechbar für Presseanfragen rund um das Thema Mietenstopp-Demonstration. Die Pressegruppe ist über folgende Email zu erreichen:
pressekoordination@gmx.de

Presseerklärungen

4.9.: Mietenstopp-Demonstration als politischer Erfolg
3.9.: 6.000 auf Mietenstopp-Demonstration
25.8.: Ungültig gemachte Wahlzettel auf Mietenstopp-Demonstration
25.8.: Aus der Klaus! Störaktion bei Wahlkampfveranstaltungen (PDF)
13.8.: Hoffest im ehemaligen GSW-Haus Wilhelmstr. 7 verboten
11.8.: Weisestraßenfest: Ordnungsamt blockiert – Veranstalter entschlossen
9.8.: MieterInnen stören Wahlkampfveranstaltung mit Gysi

Presseartikel

Frische Brise statt Lüftchen
Neues Deutschland, 6.9.2011
Martin Kröger zu Hausbesetzungen und Protesten.

Besetzung fand schnelles Ende
Neues Deutschland, 6.9.2011
26 vorläufige Festnahmen nach Protestaktion gegen Mietenpolitik im Stadtteil Kreuzberg.

Billiges Bauland für niedrige Mieten
Tagesspiegel, 6.9.2011
Die Berliner CDU hat am Montag vorgeschlagen, Grundstücke günstiger an Investoren zu verkaufen, wenn diese niedrige Mieten garantieren.

Widerstand ist die halbe Miete
Taz-Blog, 5.9.2011
Die Perspektive einer neuen Berliner Mietenbewegung liegt in den Stadtteilen, nicht auf Großdemonstrationen

6000 bei Mietenstopp-Demonstration
Indymedia, 5.9.2011
Dominierend in der Demonstration war die Breite der Demonstrierenden. Die Rentnerin aus Zehlendort war genauso dabei, wie die Familie aus Kreuzberg oder der Autonome aus Friedrichshain.

Kiezinitiativen drängen auf die Straße
Neues Deutschland, 5.9.2011
6000 protestieren in Berlin gegen steigende Mieten / Demonstration im Wahlkampf ohne Parteien nur von Basisorganisationen getragen.

Furcht macht keine Bewegung
tageszeitung, 5.9.2011
Uwe Rada über den schwachen Mieterprotest in Berlin.

Die Wut wohnt in ganz Berlin
tageszeitung, 5.9.2011
Zwei Wochen vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus haben am Samstag Tausende friedlich gegen Mietsteigerungen protestiert.

Die Angst der Berliner
Berliner Zeitung, 5.9.2011
Andrea Beyerlein sieht in der Mieterdemo den Beginn einer neuen Protestbewegung. Und schlägt schon mal den Bogen zu den Protesten in Israel.

Proteste gegen Mieterhöhungen
Berliner Zeitung, 5.9.2011
Spekulatius statt Spekulanten. Ein Demobericht.

„Rot-rot“ unerwünscht
junge Welt, 5.9.2011
In Berlin organisierten Mieter- und Stadtteilinitiativen die größte Demonstration für bezahlbaren Wohnraum seit zwanzig Jahren. Parteienvertreter waren ausgeladen.

Hausbesetzung in der Schlesischen Straße endet friedlich
Tagesspiegel, 4.9.2011
Am Tag nach der Mietenstopp-Demonstration wird erneut das ehemalige GSW-Haus Schlesische Straße 25 besetzt – und wieder geräumt.

Demo gegen Mieterhöhung – Politiker unerwünscht
Berliner Morgenpost, 4.9.2011
Tausende Berliner haben am Sonnabend in Neukölln und Kreuzberg gegen steigende Mieten protestiert. Sie machen die Politik für den rasanten Anstieg verantwortlich.

Mieter heizen den Parteien ein
Tagesspiegel, 4.9.2011
Tausende Demonstranten machen die Politik für steigende Wohnkosten verantwortlich.

Aufstand der Wut-Mieter
Berliner Kurier , 4.9.2011
Wütende Mieter, Kiez-Initiativen und Polit-Gruppen probten jetzt am Hermannplatz den Aufstand – gegen Miet-Haie, gegen den Senat.(mit Fotoserie)

Demos gegen Mieterhöhungen
RBB-Abendschau, 3.9.2011
TV-Bericht: Die Mieten in Berlin steigen rasant. Am Samstag gingen Tausende auf die Straße und demonstrierten für bezahlbaren Wohnraum.

Große Mietenstopp-Demo
Radio 1, 3.9.2011
Gespräch mit Jörn Schulte, Pressekoordinator beim Berliner Mietenstopp-Bündnis.

Linke machen Mietenpolitik zur Koalitionsfrage Steigende Wohnkosten dominieren Wahlkampf
Tagesspiegel, 3.9.2011
Demonstration gegen Verdrängung in Berlin

Ein Kampf, der sich lohnt
Berliner Zeitung, 3.9.2011
Thomas Rogalla hat größtes Verständnis für den Aufstand der Mieter.

Ein Herz für Mieter
Berliner Zeitung, 3.9.2011
Linke und SPD gehen auf Distanz zu Preiserhöhungen der landeseigenen Wohnungsunternehmen. Senator Wolf fordert Aufklärung.

Großprotest gegen Verdrängung – Die Wutmieter kommen
tageszeitung, 3.9.2011
Bürgerinitiativen wollen mit einer Großdemonstration gegen steigende Mieten protestieren. In den Kiezen am Rande der Strecke geht die Angst vor Verdrängung um – und nicht nur dort.

Steigende Mieten
RBB-Abendschau, 2.9.2011
TV-Bericht über geplante Mieterhöhungen bei städtischen Wohnungsbaugesellschaften.

Wahlkämpfer schießen sich auf Mietpreise ein
Morgenpost, 2.9.2011
Um bis zu 30 Prozent sind Mieten in Berlin gestiegen. Für Samstag sind mehrere Demonstrationen angemeldet.

Berliner Mieten – Immer nur nach oben
Tagesspiegel, 2.9.2011
…die Linke sitzt seit zehn Jahren am Kabinettstisch. Deswegen wird es wohl nichts mehr werden mit dem heldenhaften Kampf für die Mieter. Die glauben das wohl auch nicht mehr. Vertreter von Parteien sind ausdrücklich nicht erwünscht, wenn am Samstag mehr als zehntausend Berliner auf die Straße gehen.

Aufstand der Mieter
Berliner Zeitung, 2.9.2011
Die Liste der Unterstützer wird Tag für Tag länger: Weit über 30 Initiativen sind es mittlerweile, die zu einer „Mietenstopp-Demonstration“ morgen in Kreuzberg und Neukölln aufrufen.

Rote Karte für »Rot-Rot«
Junge Welt, 2.9.2011
Außerparlamentarische Initiativen rufen zur Demonstration gegen Wohnungspolitik des SPD-Linke-Senats auf. Parteienvertreter sind unerwünscht (Artikel ohne Abo nicht einsehbar)

Kaum Störversuche bei Wowereits Auftritt in Nord-Neukölln
Tagesspiegel, 1.9.2011
Unter den etwa 200 Personen, die der Auftritt des SPD-Politikers anlockte, waren nur kleinere Gruppen mit Transparenten („Die verdammten Mieten sind zu hoch“).

Demonstration für Mietenstopp?
Neues Deutschland, 1.9.2011
Interview: Jörn Schulte über massive Verdrängung aus Berliner Innenstadtbezirken.

Zoff um Sanierung
Neues Deutschland, 1.9.2011
Mieter der Wilhelmstraße 7 wehren sich gegen drohende Mieterhöhung

Mieten steigen für Zehntausende Berliner
Morgenpost, 1.9.2011
Nach dem privaten Unternehmen GSW ziehen nun auch städtische Wohnungsbaugesellschaften nach und erhöhen die Mieten. Die Mieter sind sauer – und demonstrieren.
(für Online-Abo einsehbar. Oder: Überschrift bei Google eingeben)

Wir bleiben Alle. Der neue Häuserkampf
Tip 19/2011, 31.8.2011
Wie Berliner Mieter sich gegen die Verdrängung im Kiez wehren.(Titelgeschichte ,nur teilweise online)

Die neue Apo im Kiez
Tagesspiegel, 28.8.2011
Gegen steigende Mieten formiert sich eine Berliner Protestbewegung.

„Es geht um Verdrängung“
Jungle World 34/2011, 25.8.2011
Die Jungle World sprach mit Susanne Bruhn* und Lutz Haag* vom Demonstrationsbündnis über Hintergründe und Ziele des Protests.

Arm, aber Miete
tageszeitung, 19.8.2011
Um fast 8 Prozent sind die Mieten in Berlin binnen zwei Jahren gestiegen. Dennoch spielt das Thema im Wahlkampf keine große Rolle – auch deshalb, weil größere Proteste bislang ausgeblieben sind.

Ab in die Randlage
jungle world, 18.8.2011
Kommenden Monat wird in Berlin gewählt. In der wichtigen letzten Phase des Wahlkampfs versuchen Mietervereine, Stadtteil­initiativen und gewerkschaftliche Gruppen auf die Missstände des Wohnungsmarkts aufmerksam zu machen.

 

Für Fragen zur Internetseite bitte an
mietenstopp-blog(ät)gmx(punkt)de wenden.