Hartzer Roller, mobile Beratungsstelle für ALG-EmpfängerInnen und solche, die es werden wollen

Keine/r muss allein zum Amt! – Diese Initiative organisiert Begleitungen, um nicht alleine SachbearbeiterInnen des JobCenters gegenüber zu sitzen. Bisherige Erfahrungen belegen, dass im Beisein einer Begleitung deutlich weniger Druck ausgeübt wird und Schikanen eher unterlassen werden. Die Initiative bietet auch Schulungen für Leute an, die gerne BegleiterInnen werden möchten (hierzu ein Bericht vom Mayday-Bündnis Berlin zum Schulungsworkshop).

Erwerbslosenforum Berlin-Brandenburg

Tacheles e.V. – Rechtshilfetipps für Erwerbslose und Sozialhilfe-BezieherInnen

Bündnis für ein Sanktionsmoratorium
– für die Aussetzung der Anwendung des als Strafe gegen Erwerbslose eingesetzten § 31 SGB II

Gewerkschaftliche Arbeitslosengruppen

Bundesarbeitsgemeinschaft Prekäre Lebenslagen – Gegen Einkommensarmut und soziale Ausgrenzung e.V. (ehemals Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen (BAG-SHI) e.V.)

Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ) evangelischer Kirchenkreise in Berlin e.V.

Beratungstellen, Erwerbsloseninitiativen, Ämterbegleitung, RechtsanwältInnen: Adresssuche beim Tacheles e.V.

Freie Arbeiter_innen Union (FAU) – Gewerkschaft von unten, mit Mieterberatung jeden 4. Montag im Monat, 18 bis 19 Uhr und Sozial- und Arbeitsrechtsberatung jeden Freitag von 17 Uhr bis 18 Uhr, jeweils in der Lottumstraße 11.